Tamara 25 Jahre aus Ruswil


Ich war zu Beginn der ersten Sitzung sehr nervös. Karin hatte mir bereits im Vorfeld erklärt, wie der Ablauf ist und was diese kleinen Tierchen bei mir machen werden. Dennoch brauchte es für den ersten Blutegel ein bisschen Überwindung.

Nach dem sich dann alle fünf oder sechs an mir festgebissen hatten, lies auch der Juckreiz nach. Die Behandlung konnte dann ohne Zwischenfälle durchgeführt werden, bis sich die Blutegel von alleine wieder lösten und abfielen. Danach gab es Blutkompressen auf die kleinen Wunden und ich durfte ganz normal nach Hause gehen und mich entspannen.

Der Verband musste ich regelmässig wechseln, da es nachblutete. Es gab auch keine Nebenwirkungen oder Komplikationen. Meine Migräneanfälle haben sich nach der Behandlung fast komplett aus meinem Leben zurückgezogen. Was bei mir sonst sechs bis neun Tage im Monat der Fall war. In diesen Tagen war ich komplett unfähig etwas zu tun, keine Arbeit, nichts. Nur noch ans Bett gefesselt. Es kann manchmal sein, wenn ich mich sehr überarbeite und Stress habe, dass es zu schwachen Migräneanfällen kommt, jedoch weiss ich dann genau woher sie kommen und bin selber Schuld.

Ich möchte mich an dieser Stelle herzlichst bei Karin bedanken, dafür dass sie mir diese Therapie empfohlen und bei sich in der Praxis durchgeführt hat. Vielen lieben Dank. 

Ich besuchte mit Karin den Kurs zum Mentalcoach und hatte dadurch die Möglichkeit sie als wertschätzenden Menschen und wissbegierigen kompetenten Coach kennen zulernen. Karin hat eine ruhige, authentische Art, was das Coaching bei ihr sehr angenehm macht. Ausserdem will sie sich auch selber als Person weiterentwickeln und arbeitet ständig an sich, was ich bei einem Coach sehr schätze. Ich würde Karin auf jeden Fall als Coach uneingeschränkt weiterempfehlen."

Roth Karin


 Wie kam ich zu Karin:

Ca. Ein Jahr besuchte ich regelmässig eine Naturheilpraktikerin mit der ich einige Schritte weiter kam. Nach dieser Zeit hat Sie mir eröffnet, dass sie eine Auszeit nehme.

Tja was nun: Die regelmässigen Besuche, bei denen sie unter anderem Lymphdrainagen gemacht hat, haben mir sehr gut getan und mein Wasser in den Beinen hat sich extrem gebessert.

Sie hat mir gesagt, dass sie selber in Wolhusen bei jemandem in Behandlung sei, die sehr gut ist.

Habe dann nach der letzten Sitzung mal abgewartet da ich dachte es sei jetzt gut.

Natürlich war es nicht gut und ich habe mich bei Karin gemeldet. Die ersten Male hat sie mir Lymphdrainagen gemacht die ihre Wirkung zeigten. Meine Beine waren beinahe in Ordnung und die Schmerzen im rechten Bein für Wochen weg.

Natürlich hat Karin zu Beginn der Sitzungen immer mit mir gesprochen; wie es so geht, was mir gut tun würde etc. Die Gespräche haben mir einiges gebracht und einige weitere Problemchen wurden aufgedeckt. Was machen, war die Frage von Karin. Kennst du … Neue Homöopathie? Noch nie gehört, da ich aber offen für jegliche Behandlungsmethoden bin, nahmen wir die ersten Umschreibungen mit Zettel in Angriff in Kombination von Bachblüten-Tröpfli. 2 Monate arbeiten mit zwei Zettel und meine Angstzustände waren praktisch weg und dies mit dem Gefühl, dass sie nun endlich wirklich weg sind. Ab und zu mal wieder kleinere Rückfälle, die mit zwei, drei mal Umschreibung mit Hilfe der Zettel wieder weg waren.

So gehen meine Behandlungen weiter. Immer geht Karin auf mich und meine Wehwehchen oder Probleme ein und wir entscheiden gemeinsam was im Moment das Beste ist. So habe ich mit Lymphdrainage begonnen erhalte Homöopathie, Tröpfli, mache Meditation und noch einiges mehr.

Mein Fazit ist begeistert. Alles fliesst ineinander, vieles regelt sich, einiges kommt zum Vorschein um endgültig gelöst zu werden und alles zum Wohle für Körper und Geist. Alles ist ein Grosses-Ganzes und Karin die Begleiterin auf diesen Abschnitten.

Ich bin überzeugt, dass ich noch einiges schaffen werde mit Karin zusammen.

 

Alessandro 49J.


Meine Erfahrung mit der neuen Homöopathie war echt überraschend und die kurze Therapie hat mir sehr geholfen, auch längerfristig.

Bei meinem Sport kam ich nach mehreren Verletzungen an einen Punkt, bei welchem die Angst vor weiteren Verletzungen immer mehr dominierte. Die Leistung brach ein und der Spass nahm ab.

Meine Atmung war kurz und anstrengend, ich war oft verkrampft und hatte Angst vor Stürzen und Verletzungen. Im Klärungsgespräch mit Karin konnte ich Namen und Bilder hinter die Handlungsfelder setzen, dies war der Teil eins.

Die Visualisierung und Methode des Lösens war der Teil zwei. Der dritte Teil, welcher ich nicht beschreiben kann, war ich selbst, in dem ich daran glaubte, dass diese Methode mir hilft.  Heute kann ich mein Sport wieder so ausüben wie ich es mir vorstelle, nämlich ohne Angst und voller Spass!

 


 

Martin de Nève

Mit ihrer feinfühligen Art und ihrem grossen Wissen war und ist uns Karin Dobmann in diversen schwierigen Lebenssituationen eine grosse Stütze. Für mich als Schulmediziner ist oft nicht ganz nachvollziehbar, was sie genau macht, aber es funktioniert auf jeden Fall.  Seit ich Karin Dobmann kenne, weiss ich wie verbunden Geist und Körper sind und einander beeinflussen können. 

Nach einem schweren Unfall vor einigen Jahren war ich wohl medizinisch sehr gut versorgt, aber für mich und auch für meine Angehörigen war es sehr wertvoll, zusätzliche Unterstützung auf einer anderen Ebene zu bekommen. Ich hatte sie vor dem Unfall nicht gekannt. Umso erstaunlicher war es für mich, wie viel sie aus der Ferne bewirken und über meinen Zustand herausfinden konnte.

Dieselbe Erfahrung aus einer anderen Perspektive durfte ich machen, als Karin Dobmann bei meinem Vater eine Art Sterbebegleitung «über die Ferne» machte. Auch ihre breite Erfahrung z.B. aus der Pflege war für uns in dieser Situation sehr wertvoll.

Ruth Dahinden

Vor sechs Jahren bekam ich eine Nachricht, welche meine Welt ins wanken brachte. Mein Partner sei schwer verunfallt, er liege im Spital und wegen seinen schweren Verletzungen wisse man nicht wohin sein Weg ihn führen würde. Fassungslos, ängstlich und ohnmächtig stand ich da, Karin Dobmann war für mich in dieser Zeit meine wichtigste Stütze. Ich werde nie ihre erste Nachricht vergessen, ich solle meinen Partner in «orange hüllen». Zuerst dachte ich an Tücher und Decken, auf der Intensivstation natürlich nicht machbar. Karin Dobmann erklärte mir dann, dass ich dies in Gedanken machen muss, dass ich auch bei ihm sein kann ohne anwesend sein zu müssen. Sie zeigte mir eine Welt, welche ich vorher nicht kannte, ich spürte aber schnell wie wichtig diese für uns alle war.

Karin begleitet mich seit dieser Zeit immer wieder. Ich könnte nun etliche Beispiele und Gänsehaut Erlebnisse aufzählen, Dinge welche nicht erklärbar sind, Ängste welche nach einem Besuch bei ihr weggetragen wurden, doch dies würde den Rahmen sprengen.

Das Wichtigste für mich ist aber Karin Dobmann als Person, kaum in ihrer unglaublich gut riechenden Praxis angekommen, fühle ich mich wohlig aufgehoben, und Karin ist eine Person welche strahlt; innerlich und äusserlich!

Tamara 25 Jahre

Ich war zu Beginn der ersten Sitzung sehr nervös. Karin hatte mir bereits im Vorfeld erklärt, wie der Ablauf ist und was diese kleinen Tierchen bei mir machen werden. Dennoch brauchte es für den ersten Blutegel ein bisschen Überwindung.

Nach dem sich dann alle fünf oder sechs an mir festgebissen hatten, lies auch der Juckreiz nach. Die Behandlung konnte dann ohne Zwischenfälle durchgeführt werden, bis sich die Blutegel von alleine wieder lösten und abfielen. Danach gab es Blutkompressen auf die kleinen Wunden und ich durfte ganz normal nach Hause gehen und mich entspannen.

Der Verband musste ich regelmässig wechseln, da es nachblutete.

Es gab auch keine Nebenwirkungen oder Komplikationen. Meine Migräneanfälle haben sich nach der Behandlung fast komplett aus meinem Leben zurückgezogen. Was bei mir sonst sechs bis neun Tage im Monat der Fall war. In diesen Tagen war ich komplett unfähig etwas zu tun, keine Arbeit, nichts. Nur noch ans Bett gefesselt. Es kann manchmal sein, wenn ich mich sehr überarbeite und Stress habe, dass es zu schwachen Migräneanfällen kommt, jedoch weiss ich dann genau woher sie kommen und bin selber Schuld.

Ich möchte mich an dieser Stelle herzlichst bei Karin bedanken, dafür dass sie mir diese Therapie empfohlen und bei sich in der Praxis durchgeführt hat. Vielen lieben Dank.

K. B. 48 Jahre

Karin ist für mich seit ein paar Jahren immer wieder eine wertvolle Begleiterin.

Ihre liebevolle, empathische Art verbunden mit ihrer Klarheit wirkt auf mich stets kompetent und vertrauensvoll, so dass ich mich bei ihrem Tun sicher und aufgehoben fühle.

Ich schätze es sehr, dass sie mich oft auch aus der Ferne begleitet und unterstützt. In schwierigen Situationen klinkt sie sich in meinem Feld ein und begleitet mich energetisch durch Situationen durch, was bei mir eine positive Wirkung zeigt.

Die anschließende Reflektion mit ihr zeigt, dass sie eine sensitive, treffende Wahrnehmung hat und so habe ich vollstes Vertrauen zu ihr. Es tut mir gut zu wissen, dass ich in besonderen Herausforderungen, eine wertvolle Begleitung in meinem Leben weiß.

Zudem ist Karin eine Therapeutin mit fundierter medizinischer Ausbildung und Fachwissen mit langjähriger Praxiserfahrung. So ist sie für mich auch als Therapeuten-Kollegin eine wertvolle Austausch-Partnerin und inspiriert mich für meine eigene Praxistätigkeit.

Danke liebe Karin!

J. B. 48 Jahre

Bei Deiner Arbeit geht es nicht um Symptombekämpfung. Du versuchst die Menschen dorthin zu führen, wo Ihre Eigenheilkräfte aktiviert werden. Manchmal genügt da ein psychischer oder physischer Anstoss, manchmal bringst Du die Lebensenergie wieder in den Fluss und manchmal arbeitest Du mit unserer Seele.

Ich glaube, für diese wertvolle Seelenarbeit braucht es nicht nur Wissen, sondern ein sehr feines Gespür und eine unglaubliche Gabe. Diese Gabe besitzt Du, Karin und ich danke Dir für Deinen Mut, dieses Gespür einzusetzen und in Worte zu fassen und somit vielen Menschen zu helfen. Ich wünsche Dir viele weitere mutige Schritte in eine Zukunft, in welcher wir Menschen unsere Seelenpflege ins Leben integrieren. Du bist die Verbindung und das Sprachrohr zu einem feineren Bereich.

Danke Karin

Alessandro 49 Jahre

Meine Erfahrung mit der neuen Homöopathie war echt überraschend und die kurze Therapie hat mir sehr geholfen, auch längerfristig.

Bei meinem Sport kam ich nach mehreren Verletzungen an einen Punkt, bei welchem die Angst vor weiteren Verletzungen immer mehr dominierte. Die Leistung brach ein und der Spass nahm ab.

Meine Atmung war kurz und anstrengend, ich war oft verkrampft und hatte Angst vor Stürzen und Verletzungen. Im Klärungsgespräch mit Karin konnte ich Namen und Bilder hinter die Handlungsfelder setzen, dies war der Teil eins.

Die Visualisierung und Methode des Lösens war der Teil zwei. Der dritte Teil, welcher ich nicht beschreiben kann, war ich selbst, in dem ich daran glaubte, dass diese Methode mir hilft.  Heute kann ich mein Sport wieder so ausüben wie ich es mir vorstelle, nämlich ohne Angst und voller Spass!

A. S. 75 Jahre

Seit ich regelmässig in die Fussmassage gehe, haben sich meine schlechten Nierenwerte und Blutzuckerwerte verbessert und mir geht es im Allgemeinen viel besser. Ich fühle mich lebendiger, frischer und gehe danach ein paar Tage wie auf Wolken.

Ich geniesse die Unterhaltungen mit Karin, es ist interessant, lustig und manchmal schweigen wir, wenn ich nicht reden mag. Karin merkt immer gleich, was ich brauche.

Solange ich kann, werde ich weiter in die Behandlung gehen.

F. B. 36 Jahre

Die Behandlung bei Karin ist für mich ein Moment der Auszeit für meinen Körper, meine Seele und meinen Geist. 

Ich darf mich für einen Moment total hingeben, entspannen und loslassen. 

Karin versteht es die Elemente der Massage und Energiearbeit harmonisch und vollkommen stimmig einzusetzen, mit dem Ergebnis, dass ich mich nach jeder Behandlung aufgeladen, zufrieden und positiv fühle.

Lymphdrainage

Wie kam ich zu Karin:

Ca. Ein Jahr besuchte ich regelmässig eine Naturheilpraktikerin mit der ich einige Schritte weiter kam. Nach dieser Zeit hat Sie mir eröffnet, dass sie eine Auszeit nehme.

 Tja was nun: Die regelmässigen Besuche, bei denen sie unteranderem Lymphdrainagen gemacht hat, haben mir sehr gut getan und mein Wasser in den Beinen hat sich extrem gebessert.

 Sie hat mir gesagt, dass sie selber in Wolhusen bei jemandem in Behandlung sei, die sehr gut ist.

 Habe dann nach der letzten Sitzung mal abgewartet da ich dachte es sei jetzt gut.

Natürlich war es nicht gut und ich habe mich bei Karin gemeldet. Die ersten Male hat sie mir Lymphdrainagen gemacht die ihre Wirkung zeigten. Meine Beine waren beinahe in Ordnung und die Schmerzen im rechten Bein für Wochen weg.

Natürlich hat Karin zu Beginn der Sitzungen immer mit mir gesprochen; wie es so geht, was mir gut tun würde etc. Die Gespräche haben mir einiges gebracht und einige weitere Problemchen wurden aufgedeckt. Was machen, war die Frage von Karin. Kennst du … Neue Homöopathie? Noch nie gehört, da ich aber offen für jegliche Behandlungsmethoden bin, nahmen wir die ersten Umschreibungen mit Zettel in Angriff in Kombination von Bachblüten-Tröpfli. 2 Monate arbeiten mit zwei Zettel und meine Angstzustände waren praktisch weg und dies mit dem Gefühl, dass sie nun endlich wirklich weg sind. Ab und zu mal wieder kleinere Rückfälle, die mit zwei, drei mal Umschreibung mit Hilfe der Zettel wieder weg waren.

So gehen meine Behandlungen weiter. Immer geht Karin auf mich und meine Wehwehchen oder Probleme ein und wir entscheiden gemeinsam was im Moment das Beste ist. So habe ich mit Lymphdrainage begonnen erhalte Homöopathie, Tröpfli, mache Meditation und noch einiges mehr.

Mein Fazit ist begeistert. Alles fliesst ineinander, vieles regelt sich, einiges kommt zum Vorschein um endgültig gelöst zu werden und alles zum Wohle für Körper und Geist. Alles ist ein grosses Ganzes und Karin die Begleiterin auf diesen Abschnitten.

Ich bin überzeugt, dass ich noch einiges schaffen werde mit Karin zusammen.

M.S.


Ich war an einem Punkt angekommen, an dem ich nicht mehr weiter wusste. Nach einer schwierigen Zwillingsschwangerschaft habe ich den Glauben an mich etwas verloren. Ich nahm alles sehr persönlich und machte mir tausend unnötige Gedanken. Als ich bei Karin meinen 1. Termin wahrnehmen konnte war ich gespannt, wie sie mir helfen kann.

Mit sehr viel Geduld, Liebe und Ausdauer haben wir viele Gespräche geführt. Ihre Massagen und die Atmosphäre haben mir unglaublich gut getan. Sie empfahl mir einen Psychologen aufzusuchen um den Gedankenknopf zu lösen.

Mit den beiden Therapien zusammen habe ich mir nur Gutes getan. Heute bin ich sehr gestärkt und freue mich über mein zurückgewonnenes Selbstvertrauen.

Ich kann Jedem den Besuch bei Karin nur empfehlen.

Anschrift

Karin Dobmann
Praxisadresse: Menznauerstrasse 27
Postadresse: Stampfelistrasse 6
6110 Wolhusen

Kontakt

076 331 07 10
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Made with much ♥ and coffee by © IT World GmbH